19:30 Petra und der Wolf

petra und der wolf zuzuhören ist wie eine Reise anzutreten ohne auch nur die erste Station geplant zu haben. Musik, die aufregt und am Innersten rührt, einen mit sich trägt und nicht mehr loslässt. Und Songs, die eine Düsterheit umgibt und einen spüren lassen, was nicht zu erzählen ist.

Petra Schrenzer weist in ihrer Art Gitarre zu spielen eine nicht minder dynamische und emotionale Kraft auf wie in ihrer Art zu singen und zu performen. Während sich ihre Stimme spielend durch eine beachtliche Spannbreite bewegt, erdet ihr Gitarrensound und spielt für zwei.

Aurora Hackl Timón am Schlagzeug und am Saxophon bildet den Konterpart, der potenziert, was an Energie und Ausdruck vorhanden ist.
Ihr Schlagzeugspiel bildet Teil der Komposition und geht weit über rhythmische Strukturierung hinaus. Und das Saxophon fungiert unkonventionellerweise als zweite Stimme, Rhythmusmaschine und Noise-Element.

Das Duo lernte sich 2008 bei einem Solokonzert von Petra Schrenzer kennen, die bereits unter dem Künstlernamen petra und der wolf in Berlin und Wien performte. Aurora Hackl Timón ersetzte schließlich synthetische Drumbeats eines 80er Jahre-Keyboards durch analoges Schlagzeugspiel und erweiterte den gitarrenlastigen Sound mit dem Saxophon. Von 2011 bis 2015 verlieh Martina Stranger an E- und Kontrabass der Band zusätzlich musikalische Tiefe.

Mit Konzerten in den unterschiedlichsten Rahmen und unter diverser Begebenheiten erspielten sich petra und der wolf eine heterogene Fanbase in Zentraleuropa und schickten einen ihnen vorauseilenden Ruf in die Welt: Nämlich als Spezialistinnen auf ihrem Gebiet und Performerinnen der anderen Art.

http://www.petraundderwolf.com/